Feuerwehr ist auf Zack

Kürzlich stellten sich die Aktiven der Feuerwehr Leipheim in zwei Gruppen dem Leistungsabzeichen THL. Alle Teilnehmer zeigten nach einer intensiven Vorbereitung eine tadellose Leistung und trugen somit zum Bestehen der Leistungsabnahme bei. Bei der Leistungsabnahme THL sind theoretisches Fachwissen und praktischer Umgang mit hydraulischen Rettungsgeräten und deren Zubehör, notfallmedizinische Patientenversorgung, umfangreiche Gerätekunde, Erkennen von Gefahrgutzeichen, sowie theoretisches Fachwissen gefragt.

Gefährlich aussehende Wolken verhießen am 09.07.2017 nichts Gutes. Um kurz nach 17.00 Uhr wurde dann ein schlimmer Unfall gemeldet.

Am heutigen Sonntagnachmittag zogen, gegen 16.50 Uhr, schwere dunkle Wolken über Günzburg. Es wurde ziemlich dunkel und dann ging es ganz schnell. Starke Windböen und heftiger Regen setzten ein. Ein älteres Ehepaar war zu dieser Zeit auf dem Donauradweg bei Günzburg mit ihren Fahrrädern unterwegs. Plötzlich fällt ein Baum um und trifft die 63-jährige Radfahrerin, wodurch diese unter dem Baumstamm eingeklemmt wurde. Der 71-jährige Ehemann, der nach Angaben der Polizei rund 20m hinter der Frau fuhr, musste das Unglück mit ansehen und setzte den Notruf ab.

Die Leitstelle Donau-Iller alarmierte die Feuerwehren aus Günzburg und Leipheim, sowie den Rettungsdienst. Da die genaue Unglücksstelle unklar war, mussten die Einsatzkräfte durch Abfahren verschiedener Wege nach ihr absuchen. Es dauerte einige Zeit, bis ein Fahrzeug der Feuerwehr Günzburg die Verletzte fand. Ein fahrzeugbreiter Weg, etwa 1,5 Kilometer von der Heidenheimer Straße entfernt im Wald, westlich von Günzburg, war die Einsatzstelle.

Die Frau zog sich nach Angaben des Rettungsdienstes schwere Verletzungen zu. Ein Hubschrauber konnte wetterbedingt nicht kommen. Ein Rettungswagen brachte die Verunglückte in eine Klinik.

Es waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Günzburg und Leipheim, sowie der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen des Roten Kreuzes, ein Rettungswagen der Johanniter, einem Notarzt des BRK und einer Einsatzleiterin Rettungsdienst angerückt. Die Polizei war mit mehreren Streifen unterwegs.

Weitere Einsätze durch das Unwetter
Nach dem Unwetter mussten an mehreren Stellen Äste und Unrat von den Einsatzkräften beseitigt werden. Diese lagen auf Straßen und Radwegen. Es wurden auch kurzzeitige Wasseransammlungen auf einzelnen Fahrbahnen bekannt. Leser teilten auch einige Stromausfällte mit.

Kinderfest in Leipheim geräumt
Aufgrund des Unwetters musste auch das Kinderfest in Leipheim geräumt werden. Hier viel ein massiver Ast auf mehrere Biertisch-Garnituren. Zur Sicherheit der Besucher wurde der Platz geräumt und der Betrieb für den 09.07.2017 eingestellt.

Quelle: www.bsaktuell.de

Ein starkes Gewitter mit Starkregen und heftigen Sturmböen hat das Kinderfest am Sonntag abrupt beendet. Wir wurden zeitgleich zu mehreren Einsätzen in dieses Gebiet alarmiert.
Unter anderem, wegen einer eingeklemmten Person unter Baum an der Donau zwischen Leipheim und Günzburg, Keller unter Wasser, Verkehrsregelung und Räumung des Festgeländes.

Die FF Leipheim wurde zur Unterstützung der sich schon seit gestern im Einsatz befindlichen Einheiten beim Brand in Anhofen angefordert. Denn Feuerwehren vor Ort danken wir für die sehr gute Zusammenarbeit. Ebenfalls eine top Leistung und einen super Job hat die BRK Bereitschaft Leipheim -Günzburg geleistet, hierfür vielen Dank.