Auf der Autobahn 8 kam es am 17.01.2020, Höhe Leipheim, zu einem Auffahrunfall, bei dem letztlich vier Fahrzeuge beschädigt wurden.
Um 21.15 Uhr, befuhr ein 53-jähriger Pkw-Fahrer die A 8 in Fahrtrichtung München. Im Bereich der Anschlussstelle Leipheim fuhr er aufgrund der durch die Gischt – es herrschte ein Regenschauer – eingeschränkten Sicht auf den vor ihm fahrenden Pkw eines 34-Jährigen auf. Das Fahrzeug des 53-Jährigen geriet daraufhin ins Schleudern und prallte gegen einen von einem 40-Jährigen geführten Sattelzug. Im weiteren Verlauf fuhr eine 36-Jährige mit ihrem Pkw über die auf der Fahrbahn zurückgebliebenen Fahrzeugteile. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 16.500 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Leipheim sicherte die Unfallstelle ab. Die Fahrbahn in Richtung München musste für einige Zeit komplett gesperrt werden. Der Rettungsdienst war mit mehreren Rettungswägen und einer Einsatzleiterin Rettungsdienst vor Ort, um die Beteiligten zu sichten. Eine Streife der Autobahnpolizei Günzburg kümmerte sich um die Unfallaufnahme.

Link zum Beitrag von BSAktuell und weiteren Fotos

Schon oft mussten wir uns in der Vergangenheit auf den Weg zur Leipheimer Firma Wanzl machen. Sei es beim Großbrand der Galvanik im Jahr 2012, als auch bei zahlreichen ausgelösten Brandmeldern, wie auch kleineren Schadenslagen. Doch diesmal war es ein fröhlicher Anlass, durften wir doch eine Spende in Form zweier Fognail Löschlanzen entgegen nehmen. Mit diesen ist es möglich, das Löschwasser auch in Bereiche zu bringen, zu denen man keinen direkten Zugang hat. Solche Situationen sind sowohl in Betrieben, zum Beispiel bei Bränden in Anlagengehäusen, als auch im städtischen Bereich bei Dachstuhlbränden oder Feuer hinter Fassadenverkleidungen denkbar.

Wir als Freiwillige Feuerwehr freuen uns, dass wir uns, sei es bei der Freistellung von Mitarbeitern für den Einsatz- oder Ausbildungsdienst, sowie bei anderen Vorhaben und Projekten, der Unterstützung der Firma Wanzl immer sicher sein können. Das ist in der heutigen Zeit durchaus keine Selbstverständlichkeit mehr und verdient daher größte Anerkennung.
Selbstverständlich stehen wir als Feuerwehr aber auch weiterhin immer für die Belange der Firma Wanzl zur Verfügung.

Gerade 1 Stunde und 19 Minuten war das neue Jahr alt, als wir zum ersten Einsatz 2020 alarmiert wurden. Gemeldet wurde der Brand eines Papiercontainers in der Wallgrabenstraße in Leipheim. Da es sich jedoch um einen größeren Haufen Feuerwerksreste direkt vor der Containerstation handelte, konnten wir das Feuer mit geringem Aufwand ablöschen und schnell wieder einrücken. Der weitere Verlauf der Silvesternacht blieb für uns ruhig.


Das nun fast abgelaufene Jahr 2019 hat die Freiwillige Feuerwehr Leipheim wieder in vielerlei Hinsicht stark gefordert – sei es nun bei Brandeinsätzen oder bei einer Vielzahl der technischen Hilfeleistungen.

Neben all dem Leid, der Trauer und Verzweiflung die die Einsatzkräfte erleben mussten, gab es auch in diesem Jahr wieder schöne Momente die uns gezeigt haben warum wir diese Arbeit machen und teilweise unser eigenes Leben aufs Spiel setzen, um Anderen in Not zu helfen.

Auch im neuen Jahr werden wir rund um die Uhr für die Bürger der Stadt Leipheim und alle diejenigen die unsere Hilfe benötigen zur Stelle sein, wenn wir gebraucht werden.

Gleichzeitig freuen wir uns aber auch darauf, euch auf der ein oder anderen Veranstaltung in der Stadt zu treffen – es wird sicher wieder ein aufregendes Jahr!

Die Freiwillige Feuerwehr Leipheim wünscht euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr, alles Gute, vor allem Gesundheit für 2020 und allen anderen Kameradinnen und Kameraden immer eine gute Heimkehr von ihren Einsätzen!

Ihre Freiwillige Feuerwehr Leipheim

#WirfürLeipheim