Archives

All posts by C.G.

Am späten Abend des 4.April wurden wir zum zweiten Mal an diesem Tag zu einem Brand alarmiert. Diesmal lautet das Stichwort „Rauchentwicklung aus Gebäude“. Bei unserem Eintreffen stellte sich heraus, dass eine größere Menge, vor einem Gebäude gelagerter Sperrmüll, samt Elektrogeräte in Flammen stand. Die Fassade des Gebäudes wurde bereits in Mittleidenschaft gezogen, ein Fenster geborsten und das nahe Dach angebrannt. Besonders erschwert wurde das Einsatzgeschehen, durch aktuelle Straßensperrungen im Stadtkern, sowie eine schwer zugängliche und enge Bebauung im Bereich der Brandstelle. So kann man von einem glücklichen Umstand sprechen, dass das Feuer rechtzeitig entdeckt wurde, da wir bei der direkt zusammenhängenden Altstadtbebauung, kurze Zeit später vermutlich eine weitaus umfangreichere Lage vorgefunden hätten.

Am Sonntag den 31.03.2019 wurden wir gegen 13:30Uhr zu einem Zimmerbrand in die Hermann-Köhl-Straße nach Leipheim alarmiert. Bei Eintreffen stand die Wohnung bereits unter dichtem schwarzen Rauch und auch das Treppenhaus des Mehrfamilienhauses war stark eingeraucht. Nachdem klar war, dass sich keine Personen mehr in der Wohnung befinden, kümmerte sich ein Trupp um die Brandbekämpfung. Eine außer acht gelassene Herdplatte hatte das darauf stehende Essen und anschließend die gesamte Küche in Brand gesetzt. Ein zweiter Trupp, kümmerte sich im Treppenhaus, sowie in der Wohnung um eine Abluftöffnung, so dass alle Bereiche schnell belüftet und rauchfrei gemacht werden konnten. Anschließend wurden alle umliegenden Wohnungen, in denen sich zum Teil noch Bewohner aufgehalten hatten, kontrolliert. Ein zweites Löschfahrzeug kümmerte sich auf der Rückseite des Gebäudes um einen alternativen Angriffs- und Fluchtweg. Hierzu wurde ein Löschangriff aufgebaut, sowie eine Zugangsmöglichkeit mittels Steckleiter in Stellung gebracht.

Da sich bei Brandausbruch die Eltern mit ihren Kinder in der Wohnung aufgehalten haben und diese Rauch eingeatmet haben, waren einige Verletzte zu beklagen, die von zahlreichen Kräften des Rettungsdienstes versorgt wurden. Außerdem zur Unterstützung vor Ort, waren die Drehleiter der FF Günzburg sowie Kräfte der Polizei.

Diese Einsatzmeldung konnte zum Glück bei unserem Eintreffen nicht bestätigt werden. Stattdessen hatte ein Transporter kurz vor der AS Leipheim im Motorraum zu brennen begonnen. Nachdem die Flammen bereits durch einen Feuerlöscher erstickt wurden, sicherten wir die Einsatzstelle ab und kühlten den Motorraum bis keine Rauchentwicklung mehr festzustellen war.